Pädagogische Qualitätsbegleitung (PQB)

PQB ist kontinuierliche Prozessbegleitung für Leitung und Team vor Ort. Sie unterstützt die Reflexion und berät bei der Weiterentwicklung pädagogischer Themen.

PQB basiert auf Wertschätzung aller Beteiligten und zeichnet sich durch einen Dialog auf Augenhöhe aus. Die Beratung gestaltet sich lösungs- und ressourcenorientiert.

Aktuelles

PQB in Zeiten von Corona – gemeinsam finden wir Wege und Möglichkeiten für PQB während Corona.  


369. Newsletter des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und SozialesAllgemeine Informationen zur Kindertagesbetreuung - Information zur Pädagogischen Qualitätsbegleitung in Bayern (16.10.2020)


Postkarte zur Pädagogischen Qualitätsbegleitung zum download.

Wie kann sich PQB in Ihrer Kita gestalten?

PQB bedeutet prozessorientiertes Arbeiten an den von Ihnen gewählten Themen.

Im Vordergrund steht der Bedarf der Kita. Der genaue Ablauf sowie die Anzahl der Termine werden jeweils individuell vereinbart.

Methoden und Beratungssettings sind z.B.

  • Hospitation
  • Coaching
  • Videointeraktionsberatung
  • Teamsitzungen
  • Teamtage

Welche Rahmenbedingungen gelten für PQB?

PQB ist

  • freiwillig
  • trägerübergreifend
  • beitragsfrei
  • bis zu 18 Monaten möglich
  •  Voraussetzungen sind die Bereitschaft aktiv mitzuwirken und die Zustimmung des Trägers.
     
  • Qualitätsentwicklung braucht Zeit: Entsprechende Ressourcen für Reflexionsgespräche oder Teamtage etc. sind zu berücksichtigen.
  • Grundlage für PQB ist ein kindorientiertes Qualitätsverständnis, welches mit dem Qualitätskompass aufgezeigt und sichtbar gemacht  wird
     
  • Eine wiederholte Teilnahme an PQB ist möglich. Zwischen zwei Prozessen ist eine Pause von mindestens 12 Monaten einzuhalten.

=> Hier finden Sie die Konzeption des Staatsinstituts für Frühpädagogik (ifp) für die Pädagogische Qualitätsbegleitung in Kindertageseinrichtungen.

gefördert durch: