Durchblick 2020

Hier finden Sie die komplette Ausgabe zum Download (13 MB).

Liebe Leserinnen und Leser,

mit unserem diesjährigen Durchblick möchten wir Sie einladen, einen Blick darauf zu werfen, was Krisen wie die Corona-Pandemie für uns bedeuten. Wie gehen wir mit der großen Verantwortung und den vielen Veränderungen um? Wie mit der Angst, vielleicht selber krank zu werden? Wie können wir uns selber und Mitarbeitende oder unser Team stärken? Wo finden wir wieder Luft zum Durchatmen? Wie können wir den Kindern in den Kitas gerecht werden? Was können wir aus den gemachten Erfahrungen lernen?

Wir haben im Schwerpunkt Artikel zusammengestellt, die aus verschiedenen Perspektiven Antworten, Anregungen und Inspirationen zu diesen Fragen bieten, die auch für andere Krisen hilfreich sein können. Neben wissenschaftlichen Hintergrundtexen finden Sie im Heft Erfahrungsberichte aus Einrichtungen und von Trägern, sowie aus den Arbeitsbereichen des evKITA.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre.

Diskussionen und Tendenzen

  • Dirk Rumpff: Ein System unter der Lupe. Finanzierung der Kindertagesbetreuung in Bayern.187 KB

    Betretungsverbote, Elternbeitragserstattungen, Hygienerahmenpläne – diese Themen halten uns in diesem Corona-Jahr auf Trab. Immer neue Regelungen und ein komplexes Finanzierungssystem machen den Trägern und Mitarbeiter*innen in den Kitas die Arbeit wahrlich nicht leicht. Um zu erkennen, wo Verbesserungen möglich wären, ist es sinnvoll, sich die sozial-staatlichen Prinzipien genauer anzuschauen, auf denen das System beruht.

  • Cornelia Blendinger: Kita als Ort von Kirche. Prozesse mutig mitgestalten.300 KB

    Die neue Landesstellenplanung lässt in Zukunft jedem Dekanat die Entscheidung, wo und wie Kirche im Dekanat stattfindet. Und wo findet Kirche statt, wenn nicht in der Kita? Mit etwa 15.000 pädagogische Mitarbeitenden stellt diese Berufsgruppe die höchste Anzahl an Tätigen, für die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern.

  • Christine Labisch: Kita-Ernährung – Alles nachhaltig, biologisch, regional … oder? 398 KB

    Die Landeskirche und evKITA haben bei den Mitgliedseinrichtungen nachgefragt, wie sich die Gegenwart der Kinder in unseren Tageseinrichtungen hinsichtlich eines verantwortungsvollen Umgangs in und mit unserer Umwelt und ihres gesunden Aufwachsens zeigt. Lesen Sie hier die Ergebnisse der Umfrage.

  • Michael Heller: „Nein, meine Suppe ess ich nicht…“. Kinderrechte bei Mahlzeiten – konkret!509 KB

    Was bedeuten Kinderechte konkret für die Arbeit in Kitas? Wie kann eine an Kinderrechten orientierte Pädagogik in Kitas etabliert und gelebt werden? Für die pädagogische Praxis bezüglich der Essensituationen bedeutet das, eine positive Atmosphäre bei Mahlzeiten zu schaffen, in der Kinder Raum zum eigenen Ausprobieren haben.

Schwerpunkt

  • Christiane Münderlein: Führen in der Krise360 KB

    In diesem Artikel werden Ergebnisse aus der Führungsforschung in Krisensituationen zusammengestellt und auf die aktuelle Herausforderung von Träger- und Leitungsaufgaben übertragen. Im Ausblick wird auf die Chancen, die aus der Corona-Krise entstehen, eingegangen.

  • Johanna Nolte: Durch die Stromschnellen658 KB

    Neue Gesetze, Mitarbeiter und Projekte: Kitas müssen sich schnell an veränderte Umstände anpassen. Doch wie gelingt das? Unsere Autorin plädiert dafür, das Ungeplante willkommen zu heißen, und erklärt, welche Rolle das sogenannte agile Management dabei spielt.

  • Gabriele Stegmann: Teamresilienz – was Teams stark und widerstandsfähig macht794 KB

    Schwierige Situationen und Herausforderungen zu meistern und daraus gestärkt herauszugehen ist für den Einzelnen, aber auch für Teams eine wichtige Fähigkeit. Das hat uns nicht zuletzt die Corona-Krise deutlich aufgezeigt. Der Artikel von Gabriele Stegmann beleuchtet folgende Fragen: Was machen resiliente Teams anders? Welche Schlüsselfaktoren für erfolgreiche Teams gibt es und wie kann Teamresilienz gestärkt werden?

  • Prof. Dr. Gerald Hüther: Woher kommt die Angst und wozu brauchen wir sie?556 KB

    Angst macht uns hilflos, wir fühlen uns wie gelähmt, es schnürt uns die Kehle zu, das Herz rast, die Knie beginnen zu zittern, kalter Schweiß tritt auf die Stirn und die Haare stehen uns zu Berge. Doch Angst kann auch so etwas wie ein Motor zur Weiterentwicklung sein. Prof. Dr. Gerald Hüther erklärt in diesem Artikel warum.

  • Herbert Renz-Polster: Corona und die Kitas. Auf die Haltung kommt es an677 KB

    Die Corona-Pandemie hat alles verändert. Und doch ist manches gleich geblieben. Die Bedürfnisse der Menschen etwa sind noch immer die gleichen, ob Groß oder Klein. Aber es ist schwieriger geworden, sie alle unter einen Hut zu bekommen. Herbert Renz-Polster skizziert in seinem Artikel ein paar Grundsätze, mit denen die neuen Aufgaben für pädagogische Fachkräfte vielleicht klarer werden.

  • Interview mit Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm: Corona-Pandemie wird die Welt verändern 521 KB

    Im Rückblick auf die Lernphase zu Beginn der Pandemie scheint uns das von Landesbischof Bedford-Strohm am 18. März gegebene Interview zum Thema Solidarität und Verantwortung den Abdruck in unserer diesjährigen Durchblick-Ausgabe wert.

  • Matthias Horx über unseren Weg in die Post-Corona-Zukunft: "Das neue Normal"255 KB

    Mit diesen Ausschnitten aus seinem neuen Buch "Die Zukunft nach Corona“ möchten wir Sie ins „Neue Normal“ einladen. Welche Veränderungen im Handeln und Denken können dazu beitragen, dass positive Zukunftsvorstellungen Realität werden können?

  • Interview mit Prof. Dr. Julia Seiderer-Nack: „Care-Arbeit hat einen Wert, der sich monetär niederschlagen muss."251 KB

    Im Juni 2020 führten wir mit der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten der Katholischen Stiftungshochschule in München Prof. Dr. Julia Seiderer-Nack ein Interview zum Thema faire Verteilung von Care-Arbeit zwischen Männern und Frauen. Seit Beginn der Pandemie ist einmal mehr sichtbar geworden, dass Care-Arbeit mehr denn je von Frauen geleistet wurde.

  • Corona- Pandemie als "erlebte Geschichte": Erfahrungsberichte aus dem Arbeitsfeld Kita234 KB

    Jenseits aller allgemeinen Betrachtungen hat es uns als Redaktionsteam interessiert, wie Menschen diese Zeit wahrgenommen und verarbeitet haben. Deshalb haben wir Personen aus verschiedenen Berufsgruppen im Arbeitsfeld Kita gefragt.

Aus dem Verband

  • Veränderungen im Verbandsrat195 KB

    Im Verbandsrat des evKITA hat es durch einen Vorstandswechsel im Diakonischen Werk Bayern personelle Veränderungen gegeben. Sandra Schuhmann ist aus dem Verbandsrat ausgeschieden, ebenso ebenso wie Indra Baier-Müller, die seit Mai 2020 Landrätin im Oberallgäu ist. Neu entsandtes Mitglied im Verbandsrat ist Sabine Lindau.

  • Der Fort- und Weiterbildungsbereich 2019 in Zahlen35 KB

    Hier finden Sie einen kleinen Überblick über statistische Eckdaten aus dem Fortbildungsbereich im Jahr 2019 und einen Ausblick auf neue Kurse in 2021.

  • Fachberatung beim evKITA im 1. Halbjahr 202038 KB

    Wir haben für Sie Einblicke in die Schwerpunkte der Fachberatung im ersten halben Jahr 2020 zusammen gestellt.

  • Pädagogische Qualitätsbegleitung (PQB) geht weiter!73 KB

    Es ist dem evKITA gelungen, dass die Pädagogische Qualitätsbegleitung (PQB) nun dauerhaft das Beratungsangebot erweitert. Hier erhalten Sie Kurzinfos über die Grundlagen der PQB.

  • Die Corona-Krise - Ein Schub für die digitale Bildung?206 KB

    In den folgenden Beiträgen kommentieren zwei evKITA-Mitarbeiterinnen, welche Erfahrungen sie in dieser Zeit mit Digitalisierung und digitaler Bildung gesammelt haben und welche Erkenntnisse sie daraus ableiten.

Aus der pädagogischen Praxis

  • Corona - Zeit für einen Wandel in der Kita?865 KB

    Luzie Herholz ist stellvertretende Leitung in der evangelischen Kindertagesstätte Aschaffenburg-St. Matthäus. Sie beschreibt, wie der Lockdown im März diesen Jahres das Arbeiten in der Kita verändert hat und was sie und ihr Team aus dieser ersten Welle an Positivem mitgenommen hat.

  • Wir bleiben zuhause504 KB

    Viktoria Wingerter ist Gesamtleitung der Kindertagesstätten der Kirchengemeinde St. Leonhard-Schweinau und erzählt hier von ihren Erfahrungen zu Beginn der Corona-Krise und den Veränderungen in der Kommunikation mit Eltern und deren Kindern.

  • Leitung und Management in Zeiten von Corona - Ein Reflexions- und Planungstag mit Teilnehmer*innen der Weiterbildung für Führungskräfte in der Kita 963 KB

    Die berufsbegleitende Weiterbildung in sechs Stufen sieht zusätzlich zu wöchentlich stattfindenden Fortbildungseinheiten einen dazwischengeschalteten Reflexions- und Planungstag vor. Lesen Sie in diesem Artikel den Erfahrungsbericht von unserer evKITA-Fachberaterin Ulrike Hentschel in Unterfranken.

  • Kreativ und engagiert durch die Krise 612 KB

    Wie Covid-19 alles veränderte und doch auch etwas Positives brachte - Silvia Genise-Müller ist Pädagogische Assistenz der ekita.net gGmbH und erzählt über die Veränderungen des Kita-Alltags durch die erste Corona-Welle.

  • Die Zukunft der offenen Arbeit ... oder die Kunst, partizipativ im Dialog mit dem Kind zu bleiben821 KB

    Wie kann partizipatives Arbeiten unter Corona-Rahmenbedingungen gehen, und wie viel Bildung ist noch möglich? Diese und mehr Fragen mussten schnellstmöglich in den offen arbeitenden Kitas gelöst werden. Dieses Gelingen beschreiben in diesem Artikel zwei Kitas: Marion Weiss, Leitung der Evangelischen Montessori Kindertagesstätte der Erlöserkirche in Würzburg-Zellerau und Claudia Kräutlein, Leitung im Haus für Kinder „Zum Guten Hirten“ in Markt Einersheim.

  • Mit Engagement und Herzblut zur vollwertigen und nachhaltigen Ernährung in der Kita354 KB

    Lesen Sie hier das Interview mit Frau Alexandra Hauck-Lippert aus dem Haus für Kinder „Krempoli“ in Schönberg-Lauf, in dem mit allen Gruppen bereichsübergreifend mit einem partizipativen Ansatz gearbeitet wird.

  • Eltern-Info-App466 KB

    Lesen Sie das Interview mit Johannes Zintz, KiTa-Geschäftsführer im Dekanat Bad Windsheim, über die Einführung einer neuen Kommunikationslösung in den Kitas.

  • Padlet – unser virtueller Kindergarten während der Corona-Zeit780 KB

    Wenn kein persönlicher Kontakt mehr möglich ist, muss man neue Wege der Kommunikation suchen. Der Kindergarten- und Krippe Dreieinigkeit in Nürnberg-Gostenhof hat sich nach dem Lockdown im März auf den Weg gemacht und erzählt hier von seinen Erfahrung mit der Plattform "Padlet".