Zum Inhalt springen

Suche

Aktuelle Meldungen

Qualität braucht qualifizierte Leitungen

|   AktuellesPressemeldung

evKITA-Weiterbildung für Führungskräfte in der Kita

(Nürnberg, 11.12.2019) In Nürnberg haben gestern 20 Leitungen und stellvertretende Leitungen von Kindertageseinrichtungen die zweijährige „Weiterbildung für Führungskräfte in der KITA“ des Evangelischen KITA-Verbands Bayern (evKITA) erfolgreich abgeschlossen.

Die Leitung in der Kita ist der Dreh- und Angelpunkt eines Teams,“ erklärte Christiane Münderlein, evKITA-Vorständin Bildung und Soziales, beim Abschlusskolloquium der Weiterbildung. In den letzten Jahren haben die Anforderungen an die Leitungskräfte extrem zugenommen: Die Einrichtungen werden immer größer, eine hohe Zahl an Mitarbeitenden arbeitet lediglich in Teilzeit, in den Teams arbeiten Menschen mit unterschiedlichen Berufsausbildungen zusammen, die Öffnungszeiten werden länger und die bürokratischen Anforderungen steigen.

Auf diese Führungsaufgaben müssen Kita-Leitungen - wie andere Führungskräfte auch - vorbereitet werden. Das tun wir mit unserer Weiterbildung“, so Münderlein.

Um das Zertifikat zu erhalten, müssen die Teilnehmer*innen an sechs verschiedenen, mehrtägigen inhaltlichen Stufen (insgesamt 204 Stunden) sowie an regionalen Reflexions- und Planungstagen teilnehmen, eine Abschlussarbeit verfassen und diese auf dem Kolloquium präsentieren. In der Abschlussarbeit wird ein begonnener oder abgeschlossener Veränderungsprozess aus der eigenen Kita dokumentiert.

Die evKITA-Weiterbildung setzt ihren Schwerpunkt vor allem auf Themen, die für die Führungs-Praxis relevant sind: das individuelle Rollen- und Leitungsverständnis, das Aufgabenprofil von Leitungen, Konzeptions(weiter)entwicklung, effektiver Umgang mit Stress, Gesprächs- und Konfliktkompetenz, Change-Management sowie das Begleiten, Steuern und Führen.

Ein wichtiges Element der Weiterbildung ist, wie man das Gelernte reflektiert und in die Praxis überträgt. Dabei profitieren die Teilnehmenden auch vom Austausch untereinander. "Am allermeisten hat mir der kollegiale Austausch gefallen; der hat mir in den letzten zwei Jahren stetigen Halt gegeben", so Tanja Pilger, Leitung der Kita Birken des Diakonischen Werks Bayreuth. Durch die Intensität der Weiterbildung entsteht ein solides Netzwerk, das oft auch über die Zeit der Weiterbildung hinaus trägt und unterstützt. 

Die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Leitungsqualifizierungen hat stark zugenommen. Daher bietet evKITA für das Jahr 2020 drei Weiterbildungskurse an.


Aktuell vertritt der evKITA ca. 800 Träger. Derzeit bieten evangelische Kitas bayernweit rund 92.000 Plätze in ca. 1450 Einrichtungen an. Der Verband vertritt die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern, das Diakonische Werk Bayern und seine Mitglieder in allen Fragen, die Tageseinrichtungen und Tagespflege für Kinder betreffen.

zurück

Archiv nach Jahren