Weiterbildung zur Fachkraft mit besonderer Qualifikation in Kitas - Multiprofessionelle Teams: Quereinstieg in die Kita



Ihre jetzige Arbeit erfüllt Sie nicht wirklich?
Die Arbeitsbedingungen passen nicht zu Ihren Lebensumständen?
Sie wünschen sich den Einstieg in ein anderes Arbeitsfeld?
Sie können sich vorstellen, dass Kinder im Zentrum Ihrer beruflichen Tätigkeit stehen?

Dann wird es höchste Zeit sich beruflich zu verändern und mit Ihren Kompetenzen und wertvollen beruflichen Erfahrungen das Team in der Kita zu bereichern! Multiprofessionelle Teams sind die Teams der Zukunft. Denn: Die Aufgaben in Kitas sind zunehmend vielfältig und komplex. Inklusion in hoher Qualität, Chancengerechtigkeit für alle Kinder, Stärkung der Alltagskompetenz, Lebensweltorientierung usw.… viele Ziele, die erreicht werden wollen.
Hier liegt die Chance eines multiprofessionellen Miteinanders. Im Einsatz unterschiedlicher Professionen greifen unterschiedliche Kompetenzen ineinander und ergänzen sich. Die Qualität der ganzheitlichen Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern in der Kita kann hierdurch einen deutlichen Mehrwert erfahren.

Nutzen Sie die Möglichkeit sich mit evKITA beruflich umzuorientieren. Mit der 15-monatigen Weiterbildung "Fachkraft mit besonderer Qualifikation“ finden Sie den Einstieg in das Arbeitsfeld Kita und damit eine sinnstiftende berufliche Perspektive, bei der Sie die Erfahrungen aus Ihrer „Herkunftsprofession“ gewinnbringend einbringen können. Freuen Sie sich auf neue Aufgaben und tragen Sie dazu bei, dass Kinder in Bayern eine gute Kita-Zeit haben!



Zielgruppe und Teilnahmevoraussetzungen



Wer kann teilnehmen?

  • Personen, die bislang noch nicht im Feld der Kindertagesbetreuung beschäftigt waren, sich dies jedoch als berufliche Perspektive vorstellen können
  • Personen, die bereits in einer Kita arbeiten, aber weder als Fach- noch als Ergänzungskraft geführt werden (können). Diese Personen verfügen über die geforderte mindestens dreijährige Berufsausbildung, gelten aber nicht als pädagogische Ergänzungskraft gemäß § 16 AVBayKiBiG und werden nicht in den Anstellungsschlüssel eingerechnet
  • Personen, mit einer Eintragung als Ergänzungskraft in der Berufeliste des Bayerischen Landesjugendamtes
  • für einen Bildungsbereich oder
  • für zwei Bildungsbereiche ohne akademischen Abschluss
Was sind die Teilnahmevoraussetzungen?

  • mindestens mittlerer Bildungsabschluss
  • mindestens eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf mit einer regulären Dauer von mindestens drei Jahren (optional zuzüglich Meisterabschluss) oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Berufsabschluss, der mindestens einem der Bildungsbereiche des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplans (BayBEP) zuzuordnen ist
  • Nachweis über mindestens drei Jahre Berufserfahrung im Ausbildungsberuf nach Abschluss der Ausbildung bzw. des Studiums
  • vollendetes 25. Lebensjahr zu Beginn der Weiterbildung
  • Ärztliches Zeugnis über die Eignung für die Tätigkeit in Kindertageseinrichtungen
  • Zusage eines Arbeitsplatzes in einer Kindertageseinrichtung von mind. 50% der wöchentlichen Regelarbeitszeit mit Beginn der Weiterbildung (Bestätigung des Arbeitgebers)
  • Bei Bewerber*innen mit ausländischer Herkunft Nachweis ausreichender Sprachkenntnisse mindestens mit einem B2 Zertifikat
  • Nachweis über ein mindestens 6-wöchiges Praktikum im Bereich der Kindertagesbetreuung in Deutschland vor Beginn der Weiterbildung
Beispiele geeigneter Berufe

  • Pädagog*innen verschiedener Studienrichtungen (Dipl., B.A., M.A.)
  • Lehrkräfte und Fachlehrkräfte verschiedener Studienrichtungen
  • Psycholog*innen (Dipl., B.A., M.A.)
  • Logopäd*innen/Sprachtherapeut*innen
  • Gärtner*innen/ Forstwirt*innen
  • Physiotherpeut*innen
  • (Kinder-)Gesundheits- und Krankenpfleger*innen
  • Meister*in der Hauswirtschaft usw.
  • siehe hierzu auch die Auflistung des StMAS
Wo kann man während der Weiterbildung beschäftigt sein?

Kindertageseinrichtungen (Krippe, Kindergarten und Hort), die in ihrer Konzeption ein spezifisches Aufgabenprofil ausweisen, das inhaltlich zu Ihrem Berufsabschluss passt, können Sie, als angehende „Fachkraft mit besonderer Qualifikation“, während der Weiterbildung beschäftigen.

Während der Weiterbildung können Sie als pädagogische Ergänzungskraft in den Anstellungsschlüssel eingerechnet werden.



Aufbau der Weiterbildung



Die 15-monatige Weiterbildung beinhaltet sieben Module (jeweils à zwei bis drei Tage), sieben Reflexionstage, drei Supervisionstermine, drei Kollegiale Beratungstermine, zwei Tage Prüfungsvorbereitung sowie einen gemeinsamen Tag zur Abschlussreflexion. Eine Terminübersicht wird in Kürze veröffentlicht.

Inhalte der Theoriemodule sind u.a.:

  • Reflexion der Rolle als pädagogische Fachkraft und die Entwicklung einer professionellen pädagogischen Haltung
  • Grundprinzipien des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplans
  • Entwicklungsprozesse von Kindern im Zusammenhang mit dem Verständnis von Bildung
  • Partizipation, Inklusion und der Umgang mit Vielfalt
  • Werteorientierung und Religiosität
  • Auseinandersetzung mit Teamentwicklungsprozessen, insbesondere in multiprofessionellen Teams
  • Beobachtung und Dokumentation von Lern- und Entwicklungsprozessen
  • Kooperation und Vernetzung mit Eltern sowie externen Fachdiensten
  • Gesetzliche Grundlagen

Prüfungen



Die Prüfungen bestehen aus

  • der theoretischen Prüfung in Form einer Facharbeit und eines Kolloquiums
  • der praktischen Prüfung in Form eines Praxisbesuchs in der Einrichtung gegen Ende der Weiterbildung.
Die Prüfungen orientieren sich inhaltlich an den Richtlinien der Fachakademien für Sozialpädagogik. Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfungen erhalten Sie Iihr Zertifikat als „Fachkraft mit besonderer Qualifikation in Kindertageseinrichtungen“.



Start der Weiterbildung



Die Weiterbildung startet Ende März 2020 in Nürnberg, vorbehaltlich der Genehmigung durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales. Eine Terminübersicht wird in Kürze veröffentlicht.



Kosten der Weiterbildung



Die Teilnahmegebühr für die gesamte Weiterbildung inklusive der Prüfungen beträgt 990,00 Euro. Sie enthält Tagungsgetränke, aber keine Verpflegung und keine Übernachtung.



Perspektiven für die Zukunft



Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein Zertifikat, das Ihnen die Tätigkeit als Fachkraft in Kindertageseinrichtungen ermöglicht. Ihre Beschäftigungsmöglichkeit ist zunächst abhängig vom Profil der Einrichtung. Sie können zusätzlich zu einer pädagogischen Fachkraft angestellt werden.

Nach 5-jähriger Tätigkeit können Sie als zertifizierte Fachkraft im Einvernehmen mit der Aufsichtsbehörde uneingeschränkt als „pädagogische Fachkraft in Kindertageseinrichtungen“ eingesetzt werden. Dies ermöglicht Ihnen dann auch eine Leitungstätigkeit.



 

Durchführung des Projektes vorbehaltlich der Genehmigung durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales.

© 2013 evkita-bayern