Willkommen zum Jubiläums­kon­gress
in der Fürther Stadthalle!

Die Welt verändert sich. Wir verändern uns. Gewohnte Strukturen brechen auf. Das hat große Auswirkungen auf das Familien- und Arbeitsleben und verlangt in vielen Bereichen Perpektivenwechsel, Flexibilität und damit auch die besondere Fähigkeit der Achtsamkeit, sich selbst und anderen gegenüber. Unser Jubiläumskongress nächstes Jahr im Juli ist daher eine besondere Gelegenheit, gemeinsam mit Ihnen mutig nach vorne zu blicken. Wir freuen uns, dass wir für den Kongress namhafte Referentinnen und Referenten gewinnen konnten, die die Geschichte deuten und einen Blick in die Zukunft wagen – denn, die Zukunft beginnt jetzt!

Wir sind zwar noch mitten in der Planung, möchten Ihnen aber trotzdem schon jetzt die Gelegenheit einer Voranmeldung geben. Anfang nächsten Jahres informieren wir Sie, wenn alle Planungen abgeschlossen sind und eine verbindliche Anmeldung möglich ist. Selbstverständlich halten wir auch diese Seite immer auf dem aktuellsten Stand.

Wir freuen uns darauf, Sie im Juli 2019 in Fürth begrüßen zu dürfen.

Programm

Der erste Tag, Mittwoch 3. Juli 2019, steht nach der Mitgliederversammlung und dem Treffen der Honorar-Referentinnen und -Referenten als Publikumstag allen kostenlos offen.

Der zweite Tag, Donnerstag 4. Juli 2019, ist ein Fachkongress für Trägervertretungen, Fachkräfte von Kindertageseinrichtungen, Studierende, Auszubildende sowie für alle Interessierten.

MI, 3.7. Publikumstag
13:00 Ankommen
14:00 Mitgliederversammlung
14:00 Treffen Honorar-Referent*innen
16:00 Gottesdienst
17:00 Pause
18:00 Eröffnung des Kongresses
Vortrag Matthias Horx, Zukunfts- und Trendforscher
20:00 Gemütlicher Ausklang mit Buffet
DO, 4.7. Fachkongress
8:30 Ankommen
09:15 Musik mit Quintense
09:30 Begrüßung
09:45 Vortrag Prof. Dr. h.c. Jutta Allmendinger, Soziologin
11:00 Impuls und Gespräch mit Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern
12:15 Mittagspause
13:30 Vortrag Prof. Dr. Dr. Lieselotte Ahnert, Entwicklungspsychologin
14:45 Vortrag Prof. Dr. Markus Hengstschläger, Genetiker
16:00 Resümee, Ausblick
16:30 Reisesegen
17:00 Ende

Publikumstag

Am 3.7.2019 laden wir Sie zu allen Veranstaltungen kostenfrei ein.

Fachkongress

Preise für den 4.7.2019

Normalpreis: 90,00 €/Pers.
Ermäßigt (Teams, Ausbildung, soz. Gründe): 50,00 €/Pers.
Schulklassen/Studierendengruppen: 10,00 €/Pers.
einschließlich Mittagsimbiss





Referentinnen und Referenten

Matthias Horx

Autor und Gründer des Zukunftsinsti­tuts in Frankfurt und Wien. Er beschäftigt sich mit Themen wie z.B. „Mega­trends“, „Zukunft ist gelungene Bezie­hung“ oder „Anlei­tung zum Zukunfts­optimismus“.

Prof. Dr. h.c. Jutta Allmendinger

Soziologin und Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für ­Sozialforschung. Ihre Themen sind z.B. Bildungs­soziologie und so­ziale Ungleichheit.

Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm

Theologe mit dem Schwerpunkt Sozial­ethik, Landes­bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Beson­ders wichtig ist ihm das Thema „Glaube und Bildung“.

Prof. Dr. Dr. Liselotte Ahnert

Entwicklungspsy­chologin, Leiterin der Forschungsgruppe „Early Child­hood in Context“. Sie beschäftigt sich z. B. mit den Themen Bindung und Beziehung zwischen Kindern und Erwachsenen.

Prof. Dr. Markus Hengstschläger

Genetiker, Wissen­schaftsmoderator beim ORF und Be­rater von Regierun­gen und Firmen. Seine Themen sind z.B. „Gene, Chan­cen, Talente“ oder „Individualität“.

Moderation und Musik

Willi Weitzel

Willi Weitzel
Moderator, Reporter, Welterforscher – stets neugierig, abenteuerlustig, sozial engagiert. Bekannt wurde Willi Weitzel 2001 durch die Kindersendung „Willi wills wissen“. Seitdem hat er viele verschiedene Fernsehformate und Wissensendungen für Klein und Groß moderiert. Er schafft es wie kaum ein anderer, die Welt zu zeigen und zu erklären. Im Laufe seiner Karriere hat er viele Auszeichnungen erhalten, darunter im Jahr 2010 den Adolf-Grimme-Preis für seine journalistische Arbeit. Neben seiner beruflichen Tätigkeit engagiert er sich ehrenamtlich, u.a. als Pate für das Kinderhilfswerk UNICEF.

http://williweitzel.com/

Quintense

Quintense ist eine junge, vielversprechende Newcomer-Band im Genre des Pop A Cappella aus Leipzig. Seit ihrer Gründung 2015 konnten sie bereits national und international mehrere Preise gewinnen. Die fünf Sängerinnen und Sänger interpretieren nicht nur bekannte Popsongs völlig neu, auch beliebte Jazzstücke bekommen durch den außergewöhnlich harmonischen sowie groovigen Sound einen neuen Anstrich verpasst.

http://quintense.de/

Ja, ich interessiere mich für den Jubiläumskongress 100 Jahre evKITA. Bitte lassen Sie mir Anfang nächsten Jahres alle Informationen zum Programm per Mail zukommen.

© 2013 evkita-bayern