Dem "Förderwahn" von Eltern begegnen.

Impulse und Argumente für den Umgang mit Sorgen

Drucken
Eltern und Familien

Warum bieten Sie kein Englisch in der Kita an? Wird mein Kind bei Ihnen auch richtig gefördert? Mit diesen und ähnlichen Fragen werden viele pädagogische Fachkräfte im Alltag konfrontiert. Immer mehr Eltern zeigen Symptome einer Förderhysterie, die oftmals durch eine Angst begründet ist, ihre Kinder könnten in einer Leistungsgesellschaft nicht mithalten. 

Durch die Teilnahme an der Fortbildung 

  •  reflektieren Sie die Hintergründe für den "Förderwahn" der Eltern,
  •  gewinnen Sie ein professionelles Verständnis und eine wertschätzende Haltung für die Bedürfnisse, Wünsche und Sorgen von Eltern,
  •  bekommen Sie Impulse, Argumente und Methoden an die Hand, wie Sie Eltern von einem "Weniger ist mehr" überzeugen können,
  •  können Sie den Stellenwert des kindlichen Spiels und des Kitaalltags für die Bildung und Entwicklung des Kinds gegenüber Eltern überzeugend darstellen.
13.10.2021 (pro Tag 8 UE)
Salesianum
St.-Wolfgangs-Platz 11
81669 München
Pädagogische Mitarbeitende
ohne Altersklassifizierung
09.08.2021
Gabriele Stegmann
für Teilnehmende aus Mitgliedseinrichtungen
107 €
für andere Teilnehmende
127 €
21.05.04

Referent*in

Gabriele Stegmann

Kindheitspädagogin B.A., Erwachsenenbildung M. A., Systemischer Coach

Schwerpunkte:

Ganzheitliche Umsetzung BayBEP; Inklusion; Partizipation; Spiel; Bildungsschatz Alltag; Projektarbeit; Konzeptionsentwicklung; Kinderrechte - Kinderschutz; Führen & Leiten; Teamentwicklung

Kontakt

Evangelischer KITA-Verband Bayern

Vestnertorgraben 1
90408 Nürnberg

Teilen

Veranstaltungsort

Salesianum
St.-Wolfgangs-Platz 11
81669 München