Weiterbildung für die Arbeit mit Kindern

in den ersten 3 Lebensjahren

Drucken
Grundlagen und Pädagogische Konzepte
Weiterbildung

Die zehntägige Weiterbildung bereitet Sie mit acht ausgewählten Schwerpunkten auf die höchst anspruchsvolle Tätigkeit mit Kindern bis zu drei Jahren vor und schließt mit dem Zertifikat zur*zum „Fachpädagog*in für die Arbeit mit Kindern von 0 bis 3 Jahren“ ab. Alle Themenbereiche werden im Hinblick auf das Bild des kompetenten Kinds, die Rolle und Haltung als Fachpädagog*in, eine inklusive Pädagogik und die Religionspädagogik gestaltet.

  • Sorgsame und achtsame Pflege: Grundlage für einen gelingenden Bildungsprozess
  • Bedeutung frühkindlicher Bindung: theoretische Grundlagen sowie Beziehungsgestaltung durch feinfühlige Interaktion
  • Transitionen: Gestaltung des Eingewöhnungsprozesses und seine Bedeutung für die Aneignung des Weltverständnisses
  • Pädagogische Arbeit konkret – Kinder stärken, Kommunikation fördern, aktives Lernen unterstützen: altersgemäße Spiel- und Entwicklungsanregungen, der Raum und seine Bedeutung für die Entwicklung der Kinder
  • Bildungs- und Erziehungspartnerschaft lebendig gestalten: das Kind im Mittelpunkt des Systems Familie und Kindertageseinrichtung
  • Beobachtung und Dokumentation als Basis pädagogischen Handelns
  • Erkenntnisse der Entwicklungspsychologie und frühkindliche Hirnforschung: Entwicklungsthemen und Bedürfnisse der Kinder erkennen, verstehen und nutzen
  • Resilienz: Kinder in ihrer Entwicklung zur Bewältigung von Krisen stärken

 

Durch die Teilnahme an der Weiterbildung

  • reflektieren Sie die institutionelle Frühpädagogik und dazugehörige Themenbereiche auf Grundlage Ihrer eigenen Biografie,
  • entwickeln Sie ein professionelles Rollenverständnis als Frühpädagog*in und leiten daraus ein für die Kinder unterstützendes pädagogisches Handeln ab,
  • kennen Sie die wesentlichen theoretischen Grundlagen der Frühpädagogik und sind in der Lage, diese zueinander in Beziehung zu setzen,
  • haben Sie die Möglichkeit, pädagogische Schwerpunkte in der täglichen Arbeit festzulegen, die eine gelungene Interaktion mit dem Kind als zentrales Qualitätsmerkmal erkennbar werden lassen,
  • erhalten Sie praktisches Rüstzeug, das Sie in der Ausübung der Tätigkeit unterstützt.

 

Abschluss

Präsentation eines Teils aus der Dokumentation des Weiterentwicklungsprozesses, Zertifikatsverleihung

 

Voraussetzungen für den Erhalt des Zertifikats*

  • regelmäßige Teilnahme
  • regelmäßige Umsetzung und Handlungspläne zwischen den Veranstaltungstagen
  • regelmäßige Kontakte mit der kollegialen Beratungsgruppe
  • schriftliche Dokumentation des Weiterentwicklungsprozesses
  • Präsentation eines Teils aus der Kursdokumentation am Abschlusstag

* Das Zertifikat umfasst nicht die Anerkennung als pädagogische Fachkraft.

17.01., 07.02., 07.03., 18.04., 23.05., 20.06., 19.07., 17.10., 14.11., und 12.12.2023 (pro Tag 8 UE)
Online
Pädagogische Mitarbeitende
0 bis 3 Jahre
20.12.2022
Jacqueline Erk
Barbara Kelter
für Teilnehmende aus Mitglieds­ein­richtungen
1.500 €
für andere Teilnehmende
1.750 €
23.6202

Referent*innen

Jacqueline Erk

Erzieherin, Inklusionspädagogin B. A.

Schwerpunkte:

Inklusion in der Kita (Vielfalt der Kinder und Familien, inklusiver Alltag, individuelle Entwicklungsbegleitung, Umgang mit Herausforderungen, gesetzliche Grundlagen...) Partizipation

Barbara Kelter

Sozialpädagogin (B.A.), Systemische Beraterin (SG)

Schwerpunkte:

Krippenpädagogik, Teamentwicklung, Leitungscoaching

Kontakt

Evangelischer KITA-Verband Bayern

Vestnertorgraben 1
90408 Nürnberg

Teilen