Fort- und Weiterbildung
Programm 2019 zum Download Zurück zur Homepage
 

Arbeitskreis München
Pädagogische Beziehungen auf dem Prüfstand
„Reckahner Reflexionen zur Ethik pädagogischer Beziehungen“


Gute pädagogische Beziehungen bilden ein Fundament dafür, dass Leben, Lernen und demokratische Sozialisation gelingen. Beobachtungs- und Befragungsstudien belegen, dass anerkennendes pädagogisches Handeln in Kitas zwar vorherrscht, dass aber zugleich seelische Verletzungen durch Fachkräfte stattfinden. Leitungskräfte haben eine hohe Verantwortung, was die „Kultur für pädagogische Beziehungen“ einer Kita betrifft.

Auf Basis der „Reckahner Reflexionen zur Ethik pädagogischer Beziehungen“

  • denken Sie über die „Kultur“ in Ihrer Einrichtung nach und reflektieren diese,
  • sind Sie in der Lage, verletzendes Handeln nicht zu tolerieren, sondern angemessen zu thematisieren,
  • entwickeln Sie wirksame Möglichkeiten von Interventionen bei Fehlverhalten.
 
Datum
14.02.2019 (8 UE/Tag)
Veranstaltungsort    Gemeindesaal der Michaelskirchengemeinde Ottobrunn-Neubiberg-Hohenbrunn, Ganghoferstraße 26, 85521 Ottobrunn
Referent_in   Gabriele Stegmann, Dipl. Kindergartenpädagogin (Österreich), Kindheitspädagogin B.A., M.A. Erwachsenenbildung, Psychomotorikerin
Teilnehmerzahl   16
Teilnahmegebühr   für Teilnehmende aus evangelischen Einrichtungen   50.00 €
für andere Teilnehmende   55.00 €
Kursnummer 40.1.1

Anmeldeadresse

Evang.-Luth. Dekanat München, Fortbildungsverwaltung, Gabelsbergerstraße 6, 80333 München, Tel. 089 28661990, Fax 089 28661919, sekretariat.dekanat-muc@elkb.de
 
   
 
© 2019 evkita-bayern   Impressum  Seite drucken nach oben