Vernetzte Leistungen für KITAS.
StartseiteSitemapImpressum/DatenschutzKontakt Suche
Der VerbandBeratungFort- und WeiterbildungInteressenvertretungService und InformationBerufseinsteigerLinks

Mitglieder-Bereich
Login:

Passwort:

Anmelden
Passwort vergessen

Diakonie und BETA zum 10-Punkte-Plan

Nach Ansicht des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche in Deutschland gleicht der 10-Punkte-Plan der Familienministerin Kristina Schröder zum Ausbau der Kinderbetreuung einer hektischen Flickschusterei. Es fehle ein schlĂŒssiges Gesamtkonzept fĂŒr die Zukunft. Weiter wird angemerkt, dass die Mittel fĂŒr das Betreuungsgeld besser in den Ausbau der Kindertagesbetreuung zu investieren seien. So könnten allen Kindern Bildungschancen eröffnet werden und die QualitĂ€t der Angebote könnte gesichert werden.

ErgĂ€nzend dazu erteilen wir ĂŒber die Bundesvereinigung Evangelischer Kindertageseinrichtungen e.V. (BETA) allen Überlegungen, Freiwillige und Ungelernte als regulĂ€re ArbeitskrĂ€fte in Kindertageseinrichtungen zu beschĂ€ftigen um den absehbaren FachkrĂ€ftemangel abzumildern, eine klare Absage! Keineswegs dĂŒrfen aus Sicht der BETA die QualitĂ€tsstandards in den Einrichtungen wie GruppengrĂ¶ĂŸe und PersonalschlĂŒssel verschlechtert werden.








Betreuungsgeld

Kein Betreuungsgeld und dafĂŒr ein verstĂ€rkter Ausbau der frĂŒhkindlichen Betreuung und Förderung, so die Forderung des Diakonischen Werks der EKD (Evangelische Kirche in Deutschland). Wir veröffentlichen dazu eine Pressemitteilung
der Diakonie vom 11. Oktober 2011.

Gegen das Betreuungsgeld und fĂŒr mehr KitaplĂ€tze hat sich der familienpolitische Dachverband in der Evangelischen Kirche Deutschlands, die Evangelische Aktionsgemeinschaft fĂŒr Familienfragen (eaf), ausgesprochen. Lesen Sie hier die
Pressemitteilung vom 04. Juli 2011.





© 2013 evkita-bayern   Seite empfehlen  Seite drucken nach oben